WEBSITE WIX_WORDPRESS_

JIMDO ODER WORDPRESS?

Janine Bereiter Allgemein, Blog Web

BAUKASTENSYSTEM VS CMS? ein kurzer beitrag zu Jimdo und wix.

WORDPRESS IST NICHT FÜR JEDEN, MANCHMAL IST
Jimdo/WIX SINNVOLLER

Es kommt wie immer einfach darauf an…

Die Wahl der Qual wird beeinflusst von Deinen Kenntnissen, Vorlieben aber auch Bedürfnissen und Anforderungswünschen. Neben der Erstellung einer statischen HTML-Website (Programmiersprache, gehe ich hier nicht weiter darauf ein) gibt es die Option, ein Baukastensystem (Jimdo, Wix, Strato, Squarespace etc) oder ein sogenanntes Content Management System (CMS wie WordPress, Joomla, Drupal oder Typo3) zu nutzen.


was ist überhaupt ein BAUKASTENSYSTEM?

Merkmale baukastensysteme wie jimdo

Es handelt sich tatsächlich um einen "Baukasten". Wie einzelne Legobausteine kannst Du Dir per Drag and Drop Deine Website aufbauen: Titel-Baustein, Text-Stein, Bild-Fenster, Button-Brücke… Wie damals als Kind brauchst Du Dich um das Aufräumen und Warten Deines zusammengesetzten Baus nicht zu kümmern 🤩

Private Bemerkung: Das war bei mir leider nie so, ich musste immer! Meine schönsten Burgen am Ende des Tages wieder selbstständig aufräumen 🤔 aber bei Jimdo und Co. übernehmen das tatsächlich "die Eltern" für Dich.

Was sind die Vor- und Nachteile von WIX, Jimdo und Co.?

  • +/– Man geht eine art "Mietverhältnis" ein. Um Hosting, Sicherheitsupdates etc. kümmert sich der "Vermieter" also nicht der User. Das hat grosse Vorteile aber auch Nachteile wie Abhängigkeit (Beispiel bei Preiserhöhungen)
  • + Man benötigt keine technischen Kenntnisse
  • + Ein gewisses Gespür für Gestaltung, ein Konzept sowie ein Ziel vor Augen reichen, um sofort loszulegen
  • – Ohne klaren Plan wirst Du Dich in den unzähligen Möglichkeiten evtl. verlieren
  • + Der Baukasten ist frei von Codes, man kann aber den HTML- / CSS-Code Editor bei Bedarf nutzen
  • + Responsive Design-Vorlagen (wunderschön auf jedem Devise: So wird von den Plattformen geworben. Und zu recht)
  • – Jedoch hast Du nur sehr eingeschränkte Breakpoint Möglichkeiten (Desktop, Tablet, Handy je eine Grösse)
  • + Es stehen einem verschiedene Themes (Designschablonen) teilweise kostenlos zur Verfügung, die einfach abgeändert werden können
  • – Für einen professionellen Auftritt empfehle ich aber, die Premium-Pakete zu kaufen (nur schon damit Du Deine URL anpassen kannst
  • + Man arbeitet im Frontend der Seite: Das heisst, man sieht direkt was man umsetzt (WYSIWYG)
  • + Es lässt sich sehr intuitiv arbeiten per Drag and Drop
  • – Jedoch ist es nicht immer sehr exakt
  • – Und spätere grössere Anpassungen sind super mühsam
  • + Es gibt die Möglichkeit, externe Funktionserweiterungen (Plugins) einzubinden
  • + Du hast in den Plattformen eine riesige Auswahl an Bildern, Grafiken, Icon und speziellen Effekten die Du einfach verwenden kannst
  • – Leider verwenden 1000 andere die gleichen Bilder…
  • + Gute SEO-Funktionen und Einstellmöglichkeiten
  • – Super aufgeblasener Code und Fehler im Code weil die Seiten soooo viel können müssen
  • + Die Plattformen bieten selbst Analyse Möglichkeiten an oder man bindet schnell und einfach Tools wie Google Analytics/Search Console oder gleich einen Onlineshop ein
  • + Die Website kann per iOS oder Android App praktisch von unterwegs auf dem Mobile angepasst werden
  • – Aber Achtung: Überlege Dir von Anfang an sehr gut, auf welchem Gerät Du Deine Zielgruppe erreichen möchtest und erstelle die gesamte Website auf dieses Gerät ausgerichtet. Passe sie anschliessend für 2 weitere Geräte an
  • + Jimdo-Sites verfügen mittlerweile standardmässig über eine SSL-Verschlüsselung

Fazit

Ich persönlich arbeite zwischendurch auf Kundenwunsch mit Jimdo oder Wix. Insbesondere das Gestalten im Frontend bringt Spass und lässt einem schnell zu ansehnlichen Ergebnissen kommen. Die Hemmschwelle ist klein, Ideen können rasch aufgegriffen und ausprobiert werden. Auch die SEO-Funktionen finde ich gut händel- und umsetzbar. Und man muss sich um nichts kümmern (Sicherheit, Updates etc.)

Was mich stört ist die Abhängigkeit: Es kann sein, dass das gleiche Jahresabo im nächsten Jahr anstatt CHF 9.- plötzlich CHF 15.-/Monat kostet etc. Auch stosse ich bei Jimdo Layout-Technisch an Grenzen (feste Seitenbreite bei den meisten Themes). Da hat man bei WIX mehr Möglichkeiten. Bei WIX arbeitet man noch intuitiver, es sind weniger Vorkenntnisse nötig, allerdings verliert man sich schnell in den ganzen Drag-and-Drop Funktionen. Es benötigt ausserdem einige Zeit, bis man sich gut zurechtfindet. Späteres Umgestalten und Hinzufügen von Content finde ich etwas mühsam und gebastelt. 

Und…

Das Auswählen des passenden Themes als Vorlage sowie Gedanken zur Struktur, zur passenden Schrift, Farbe, Grösse, Layout, SEO-Angaben etc. benötigen häufig mehr Zeit als gedacht. Auch bei solchen Baukastensystemen. 

WEITERFÜHRENDE LINKS

Einen ausführlichen und wie ich finde sehr hilfreichen Vergleich zwischen Jimdo und WordPress.org findest Du im Blog von N. Gollan: https://www.netzsieger.de/ratgeber/wordpress-versus-jimdo oder auch im Vergleich von Robert Brandl auf https://www.websitetooltester.com/blog/jimdo-vs-wordpress/.

Die Profis erklären ausserdem in Ihren Fachartikeln die Unterschiede zwischen WordPress.org (selbstgehostet, mächtiges Content Management System, Open Source-Projekt das von einer grossen Community ständig weiterentwickelt wird) und WordPress.com (einfach bedienbar aber stark im Funktionsumfang eingeschränkt und eher geeignet für einen kleinen Blog). Auch die Seite Fotografen Homepage befasst sich mit einem im April 2017 erschienen Artikel mit dem Thema: https://www.fotografen-homepage.com/wordpress-vs-jimdo/ Natürlich gibt es noch unzählige weitere interessante ähnliche Beiträge. 

Für Jedermann verständlich erklärt auch Martina Honecker die Unterschiede. In Ihrem Beitrag geht sie ausserdem auf das Arbeiten im Frontend (WYSIWYG) und Backend-Editor ein und führt einige hilfreiche Plugins auf oder empfiehlt Themes für WordPress. https://martinahonecker.com/website-erstellen-jimdo-vs-wordpress/

Bemerkung: Wie immer übernehme ich keine Gewähr für externe Links. Herzliche Grüsse Janine


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden